Foto: Maren Winter, AdobeStock 332970576


Perspektiefe Spezial, April 2020

Sonderausgabe zum Thema: Corona-Pandemie

Nachdenklichkeit ist gefragt

Liebe Leserinnen und Leser,
seit Wochen hält die Menschheit den Atem an. Die COVID-19-Krise mit geradezu biblischem Ausmaß hat unsere Welt fest im Griff. Alle Kontinente sind betroffen, arme wie reiche Regionen, Metropolen wie entlegene Provinzen. Es betrifft das ganze Spektrum menschlicher Aktivität: die Industrie, den Einzelhandel, Dienstleister, den Sport-, Kunst- und Kulturbetrieb, die Freizeitkultur und auch die Reli­gionsgemeinschaften. Viele Menschen kämpfen um ihre Existenz, ja um ihr Leben. Der „schwarze Schwan“, der als Metapher für extrem unwahrscheinliche Ereignisse schon während der Finanz­krise 2008 traurige Berühmtheit erlangte, er hat erneut seine Flügel ausgebreitet.

Sicher, die Tat muss gegenwärtig im Vorder­grund stehen! Denn es muss alles dafür getan wer­den, den gefährlichen Virus einzudämmen, ja zu vernichten. Hier sind Politik, Wissenschaft und Zivil­gesellschaft gleichermaßen gefordert! Aber die gegenwärtige Krise gibt auch zu denken. Nach­denk­lichkeit sollte auch in Krisenzeiten nicht klein ge­redet werden, denn Nachdenken bedeutet intensiver denken. Man will sich über etwas klar werden, Situation und Lage verstehen und einordnen.

So sind auch in dieser Sonder-Perspektiefe Gedanken von Referentinnen und Referenten des Zentrums Gesellschaftliche Verantwortung an­lässlich der COVID-19-Krise zusammengetragen. Sollte etwas Nachdenkliches für Sie dabei sein, würde es uns freuen.
Bleiben Sie behütet!

Ihr

Christian Schwindt



Perspektiefe Spezial, April 2020

„Lasst eure Bitte in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden.“ Beten im Angesicht des Virus-Monsters – eine Besinnung

ZENTRUM: Was können wir angesichts einer krisenhaften Weltlage sagen, die keiner vor einem Jahr, ja vor wenigen Monaten, hat kommen sehen. Noch vor Kurzem standen die Klimakrise, der unschöne Flirt mit der AfD in Thüringen und... Link



Sind Eurobonds die Lösung? Wie lassen sich die Konjunkturpakete der europäischen Staaten finanzieren?

WIRTSCHAFT & FINANZPOLITIK: In der aktuellen Corona-Krise und den damit einhergehenden konjunkturellen Schwierigkeiten ist die Debatte um Eurobonds wieder stark entbrannt. Die Berichterstattungen vom EU-Gipfel im März 2020... Link



Der Markt in Zeiten der Corona-Pandemie: Wirtschaftsethische Überlegungen zur aktuellen Lage

WIRTSCHAFT & FINANZPOLITIK: Ethische Besinnung entlastet nicht von eigener Entschei­dung. Das gilt auch für wirtschaftsethische Überlegungen. Der ihnen eigene Charakter des Allgemeinen ist nicht Zei­chen ihrer Realitätsferne,... Link



Folgen der COVID-19-Pandemie für die EU-Haushalte

WIRTSCHAFT & FINANZPOLITIK: Die Krise um das Coronavirus SARS-CoV-2 wird allem Anschein nach noch einige Monate andauern. Während derzeit die Folgen in Bezug auf die persönliche Gesundheit und die Funktio­­­nalität des... Link



Verantwortungsvolles Handeln in Krisenzeiten: Beobachtungen zur Corona-Pandemie aus der Perspek­tive christlicher Ethik

WIRTSCHAFT & FINANZPOLITIK: Völlig zurecht wird sowohl aus politischer wie wissen­schaft­­licher Perspektive darauf hingewiesen, dass die gegen­wärtigen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie verantwor­tungs­volles Handeln... Link



Die Corona-Krise in der EU: Vereinzelt uns das Virus oder vereint es?

ARBEIT & SOZIALES: Die schnell ansteigenden Fallzahlen der Corona-Pandemie zwingen zu unmittelbaren und einschneidenden Maßnah­men. Wie handlungsfähig zeigt sich die EU in der Krise, wo wir schon innerhalb Deutschlands nur mit... Link



Home-Office in Zeiten von Corona – ein persönliches Zwischenfazit

ARBEIT & SOZIALES: Mitte März packte ich meine Arbeitstasche im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung (ZGV) mit Laptop und vielen Fachauf­sätzen und Fachbüchern sowie den Unterlagen zu aktuellen Projekten, die ich für ein... Link



Leere Regale durch Lebensmittel-Hamsterkäufe

LÄNDLICHER RAUM: Seit Jahrzehnten waren Nahrungsmittel gefühlt immer und überall in unzähligen Produkt-Varianten verfügbar. Eine reiche Konsumgesellschaft betrachtete die freie Auswahl unter Dutzenden an Joghurt-Varianten als... Link



Die Corona-Krise – ein Blick aus umwelt­ethischer Perspektive

UMWELT & DIGITALE WELT: Von zwei Krisen wird in den folgenden Überlegungen die Rede sein. Der Corona-Krise und der Klima-Krise. Ist es zynisch, diese beiden Krisen in einem Satz zu nennen? Denn vieles unterscheidet sie. Zwei... Link



Digitale Nähe statt „sozialer Distanz“ – Chancen für die Digitalisierung

UMWELT & DIGITALE WELT: Die Digitalisierung wird durch den verstärkten Rückzug ins Häusliche einen Aufschwung bekommen. Das ist eine These, die momentan in vielen Tageszeitungen und Blogeinträgen zu lesen ist. Der Hinter­grund... Link



Gesellschaftspolitische Jugendbildung: Beobachtungen – Aufgaben – Praxishilfe

JUGENDPOLITISCHE BILDUNG: Der Alltag ist ausgesetzt. Schüler*innen, Studierende und viele Auszubildende sind zu Hause. Gleiches gilt für Eltern, Pädagog*innen und Menschen vieler anderer Berufe. Veranstaltungen sind abgesagt, in... Link



Vereint oder vereinzelt das Coronavirus? Demokratische Gesellschaften zwischen Solidarität und Spaltung

DEMOKRATIE STÄRKEN: Die Corona-Pandemie stellt Gesellschaften weltweit vor große Herausforderungen. Gerade liberale Demokratien müssen sich jetzt als handlungsfähig erweisen und demokratischen Prinzipien verpflichtet bleiben.... Link



Haltung(en) in Zeiten der Krise

ZENTRUM: Warum wir über Haltung auch in der Krise nachdenken sollten. Eine evangelische Perspektive. Link