Foto: ZGV


09.11.2020
Stadt- & Landentwicklung

Diplom Geograph Stefan Heinig neu im ZGV

Mainz, 9. November 2020. Seit Mitte September 2020 arbeitet Stefan Heinig, befristet auf zwei Jahre, mit 20 Wochenstunden im Referat Stadt- und Landentwicklung des ZGV. Er wurde im Rahmen eines Gottesdienstes durch den Leiter des Zentrums Oberkirchenrat Christian Schwindt in sein Aufgabengebiet eingeführt.

Ein wichtiger Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Begleitung und Unterstützung der gemeinwesen- und sozialraumbezogenen kirchlichen Arbeit in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Darüber hinaus wird er fachliche Konzepte prüfen und entwickeln, wie sich Kirche in kommunale und regionale Planungs- und Stadtentwicklungsprozesse einbringen kann. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Beteiligung der Kirche bei der Weiterentwicklung der Innenstädte und einer gemeinwohlorientierten Bodenpolitik.

Der 50-jährige Heinig studierte Geographie mit den Nebenfächern Soziologie und Botanik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seit 2007 leitete er die Abteilung Stadtentwicklungsplanung im Stadtplanungsamt der Stadt Leipzig, dessen stellvertretender Amtsleiter er im Jahr 2015 wurde. Zu seinen Aufgaben gehörten u.a. das Integrierte Stadtentwicklungskonzept und das wohnungspolitische Konzept sowie  die Flächennutzungs- und Landschaftsplanung. Darüber hinaus baute er die Koordinierungsstelle für Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement „Leipzig weiter denken“ auf.

Heinig ist Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau-und Landschaftsplanung (DASL), der  Landessynode der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen und in seiner Freizeit spielt er Trompete in einem Posaunenchor.