Foto: zgv


29.09.2015
Mobilität

Mobilität

In Zusammenarbeit mit dem INEP Institut Oldenburg gGmbH – Internationales Institut für nachhaltiges Energiemanagement, Politik, Risiko und soziale Innovation – wurde ein bundesweit einzigartiges E-Mobilitätsprojekt entwickelt, in dem die Nutzung selbst generierten Ökostroms, die Einrichtung eines kirchlichen Infrastrukturnetzes für Ladestationen und die Frage nach der Einsetzbarkeit von E-Fahrzeugen für kirchliche Verwaltungseinrichtungen integrativ betrachtet wurden. Ein Konzept zur Umsetzung wesentlicher Aspekte dieses Projektes ist in Vorbereitung.

Nicht vermeidbare Mobilität insbesondere mit Blick auf die Nutzung von Flugzeugen bei der Durchführung von Pastoralkollegs durch die Pröpstinnen und Pröpste der EKHN werden ab dem Jahre 2016 durch einen entsprechenden Beitrag beim kirchlichen Kompensationsfond „Klima-Kollekte“ ausgeglichen. Auch die Gesamtsynode der EKHN und mehrere Dekanatssynoden kompensieren nicht vermeidbaren CO2-Ausstoß über die Klima-Kollekte.

Links

Autofasten

Mobilität der Zukunft, Material der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in der EKD