Foto: M. Befurt, zgv


19.05.2016
Grüner Hahn

Klimaschutzmanagerinnen und -manager zu Gast beim Grünen Hahn

Am Dienstag, 10. Mai 2016, fand das bereits siebte Netzwerktreffen der Klimaschutzmanager*innen der Region Rheinhessen-Nahe statt. Das von der Energieagentur Rheinland-Pfalz koordinierte Netzwerk trifft sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch sowie zur Fortbildung und Planung gemeinsamer Aktivitäten. Diesmal hatte Kathrin Saudhof eingeladen, die Klimaschutzmanagerin im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN. Sie berichtete den überwiegend kommunalen Kolleg*innen über die Besonderheiten ihrer Arbeit in einer Landeskirche und erläuterte das Vorgehen beim kirchlichen Umweltmanagement „Grüner Hahn“.
Als weitere Referenten waren Antje Kahlheber und Marc Reinartz von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz eingeladen, um über den neusten Stand der Projekte "Verbraucherschutz für Flüchtlinge" und "Systemische Energiekostenberatung" zu berichten. Flüchtlinge benötigen oft Unterstützung bei der Organisation ihres Lebens in Deutschland, da ihnen die Gegebenheiten und Vorgehensweisen fremd sind. Für die Klimaschutzmanager besonders interessant ist dabei der Bereich Wohnen. Zum Beispiel unterscheiden sich die Heizungssysteme gegenüber denen in den Heimatländern und das Abrechnungssystem von Strom und Gas unterscheidet sich. Dadurch können ungewollt hohe Energieverbräuche und –kosten entstehen.
Weitere Informationen: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz