Die evangelische Kirche tritt für den Sonntagsschutz ein. Foto: EKHN/Norbert Neetz


21.06.2021
Sonntagsschutz

Warum sich die EKHN für den freien Sonntag engagiert

Immer wieder werden von unterschiedlichen Seiten Forderungen erhoben, den starken Sonntagsschutz in Deutschland zu lockern. Eine aktuelle Forderung richtet sich auf die Zulassung von Ladenöffnungen an Sonntagen bis zum Jahresende 2021, um den Problemen des Handels und der Innenstädte aufgrund der Corona-Pandemie abzuhelfen.
In einer Handreichung begründet die EKHN, warum sie gerade in der gegenwärtigen Lage am starken Sonntagsschutz festhält.
Aus Sicht der EKHN leistet der arbeitsfreie Sonntag seit jeher einen bedeutsamen Beitrag zur Bewältigung von gesellschaftlichen Krisen.

Handreichung der EKHN, Juni 2021

Kontakt

Pfarrer Dr. Ralf Stroh, Referat Wirtschaft & Finanzpolitik des ZGV

Tel.: 06131 2874456

Mail